Studien zur deutschen Sprache und Literatur

191.695 99.096

Die Zeitschrift für deutsche Sprache und Literatur wird seit 1954 von der Abteilung für deutsche Sprache und Literatur an der Istanbul Universität herausgegeben. Galt es zu Anfang noch die Arbeiten der türkischen Germanistik einem interessierten Publikum zugängig zu machen, hat die Zeitschrift heute ihren Schwerpunkt im Bereich der Interkulturalität und vergleichender Arbeiten (vorwiegend türkisch-deutsch) aus den Gebieten Literatur- und Sprachwissenschaft sowie Kulturwissenschaft und Sprachvermittlung. Seit 2009 erscheint die Zeitschrift zweimal im Jahr neben gedruckter auch in elektronischer Form, wobei die zweite Ausgabe immer einem speziellen Thementeil gewidmet ist.

 

Bd. 2, Nr. 34 (2015)

Inhaltsverzeichnis

Başlangıç Sayfaları PDF
Başlangıç Sayfaları

Einführung in den Thementeil

Einführung in den Thementeil: Das Konzept Utopie / Dystopie PDF
Şebnem Sunar
„Die ideale Geliebte“ – Utopische Erzählformen im Spiegel neuer Dystopien (Zeh, Dath, Kracht) PDF
Anja Gerigk
Die deutschen Möglichkeiten einer Insel: Gegenwartsromane zwischen utopischen und dystopischen Entwürfen PDF
Sabine Zubarik
Insulare Transzendenzen Die Robinsonade als Genre im Spagat: Isolationismen zwischen Utopie, Anti-Utopie und Persiflage PDF
Björn Hayer
Lutz Seilers Kruso – soziale Utopie, pastoraler Feuilletonroman und pikareske Robinsonade PDF
Heiko Ullrich
Das „Imperium“ der Lebensreform Krachts Rezeption utopischer Projekte PDF
Marcel Schmid
Ütopyanın Sonu: Hindistancevizi İmparatorluğu - Christian Kracht’ın Imperium Romanında Ütopyacı Dürtüler PDF
İrem Atasoy
Mit dem Lada ins Nirgendwo – Elemente des Utopischen in Wolfgang Herrndorfs Tschick PDF
Philipp Ritzen
Italien – Arkadien? Zum Zusammenhang von Kunstautonomie und Künstlertod PDF
Katharina Meiser


ISSN: 1303-9407